ELTERNNACHRICHTEN


30.07.

Liebe Eltern unserer Einschulungskinder,

bei der Einschulungsfeier am 17.09.2021 um 10.00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus ist die Teilnahme nur mit: 

- negativem Testnachweis aller Teilnehmer (Eltern und Einschulungskind) 

- dem Tragen einer medizinischen Maske/FFP2 Maske 

- sowie Ihrer Anmeldung möglich.

Anmeldung bis 04.09.2021 unter diesem Link: HIER

Die Teilnehmerzahl ist, wie schon beim letzten Elternabend erläutert wurde, auf 2 Personen je Familie + Einschulungskind begrenzt. Die Sitzplätze werden mit Ihrem Namen beschriftet, um das Abstandsgebot einhalten zu können. 

Nach der Feier werden die Kinder ihre erste Schulstunde erhalten, während Sie von unserem Elternbeirat im Freien Corona konform bewirtet werden und sich ein wenig unter einander kennenlernen können.

Denken Sie bitte daran, dass das Schulgebäude nur von unseren Lehrern und SchülerInnen betreten werden darf.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihnen allen dann schöne Sommerferien.

Freundliche Grüße

Friederike Klammer


31.03.

Ihre Meinung zur Corona-Schnelltest-Strategie

Liebe Eltern der Montessori-Grundschule Nussdorf,
konkrete Planungen zur Corona-Schnelltest-Strategie an unserer Schule sind leider erst dann möglich, wenn die Tests vom Land geliefert wurden und wir wissen, ob diese auch einzeln verpackt sind (und somit auch an sie für eine Testung für zu Hause ausgeteilt werden könnten). Des weiteren ist noch nicht geklärt, ob eine Testung zuhause offiziell erlaubt wird. Bis uns diese Informationen kurz vor Ferienende erreichen, können Sie uns aber schon einmal Ihre Wünsche zu dem Thema mit der Teilnahme an dieser Umfrage bis Ferienende kundtun.

zur Umfrage


Vielen Dank dafür und schöne Ostergrüße aus der Montessori-Grundschule Nussdorf


26.02.

Ergebnis der Umfrage zur Wechsel-Unterrichts-Organisation:

Liebe Eltern,

ich danke Ihnen für Ihre Teilnahme bei der Abstimmung. So können wir langfristig im Sinne der Mehrheit die nächsten Wochen für Sie und Ihre Kinder planen und Sie haben nun auch Planungssicherheit für einen längeren Zeitraum. 

Ich habe die Umfrage kurz nach 12.00 Uhr beendet und die Mehrheit von Ihnen (60%) wünscht, dass der wochenweise Wechsel, wie er gerade schon läuft, fortgeführt wird (siehe Foto). Dies ist nun unser Weg, so lange es die Umstände zulassen und sich eben keine Änderungen ergeben (was nach wie vor täglich geschehen kann - Deshalb trotzdem weiterhin täglich kurz auf die Homepage schauen!).

Wir gehen nun davon aus, dass die Notbetreuungskinder dann auch in diesem Rhythmus unverändert bleiben und fordern keine erneute Anmeldung im 2-Wochen-Rhythmus

Lediglich Änderungen (Abmeldungen oder Neuanmeldungen) müssen immer bis Mittwoch 12.00 Uhr für die darauffolgende Woche im Online-Formular neu eingegeben werden.

Bitte halten Sie unbedingt die Fristen ein, da beide Gruppen knapp voll sind und wir bei mehr als 14 Kindern einen Organisationszeitraum benötigen, da uns kein weiterer Raum mehr zur Verfügung steht. Wir hätten für die kommende Woche schon fast 6 Kindern absagen müssen, da sich jemand einen dummen Scherz erlaubt hat und 6 nicht erst gemeinte Anmeldungen getätigt hat - das ist nicht angebracht und ich denke wir sollten es uns nicht noch schwerer machen, als es schon ist! Es sind nun also auch in der nächsten Woche (Klasse 1/2) alle Anmeldungen für die Notbetreuung bestätigt und die Kinder kommen direkt außen herum zum Eingang vom Hort.

(Kleine Erläuterung zum Thema Anmeldefrist: Leider war es nicht immer möglich den Mittwoch als Frist zu setzen - auch wenn dies für unsere Planung nötig gewesen wäre - da wir die Elternbriefe mit den neuesten Informationen immer erst dann an Sie schreiben konnten, nachdem die Informationen vom Kultusministerium bei uns eintrafen. Das hatten wir leider nicht in der Hand, konnten aber auch nicht auf Dauer hinnehmen, dass regelmäßig manche Eltern erst Samstag/Sonntag ihre Kinder angemeldet haben, denn so wussten alle Lehrer bis Sonntag Abend noch nicht, ob und wann sie in der Notbetreuung Aufsicht machen müssen und folglich in dieser Zeit dann eben auch Ihren Kindern im Fernunterricht nicht zur Verfügung stehen können. Es war für uns nicht schön, von einzelnen Eltern wegen dieser Sache angegriffen zu werden, obwohl die Fristen immer auf ca. 2 Tage nach Erscheinen des Briefes gesetzt wurden. Und seit dem Elternbrief vom 12.02 wurden Sie auf die Anmeldefrist bis Mittwoch 12.00 Uhr aufmerksam gemacht, an welche wir auch diesen Dienstag nochmals mit einem Erinnerungs-Zettel an sie, erinnert haben.)

Versuchen wir uns also in dieser besonderen Situation mit Rücksicht und Verständnis zu begegnen und uns gegenseitig zu unterstützen. Gemeinsam schaffen wir das am Besten:-)

Und in diesem Sinne freue ich mich besonders, dass Sie die Planung dieser Wechsel-Unterrichts-Phase mit unserer Abstimmung so zahlreich unterstützt haben und wir dies nun auch in Ihrem Sinne so durchführen können. Und sollte es mit den Buszeiten Probleme geben, so setzen Sie sich bitte mit Ihrer Klassenlehrerin in Verbindung. Bestimmt finden wir auch hier eine Lösung. (Morgens aus Überlingen gibt es auf jeden Fall einen späteren Bus, der bis ca. 8.30 in Nußdorf ankommt).

Die erste Woche mit den Kindern aus Klasse 1/2 in der Schule war so schön und sehr ergiebig - Nun freuen wir uns schon riesig, unsere "Großen" endlich einmal alle wieder zu sehen!

Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende

Friederike Klammer


24.02.

Umfrage zur Wechsel-Unterrichts-Organisation

Liebe Eltern,

nachdem das Kultusministerium vor den Faschingsferien vorgab, dass immer nur 2 Jahrgänge im wöchentlichen Wechsel in die Schule kommen dürfen, haben wir den Wechselunterricht nach diesen Vorgaben geplant:
1.Woche Kl.1+2 / 2. Woche Kl.3+4.

Diese Vorgabe wurde Ende letzter Woche gelockert. Nun wäre rein theoretisch auch wieder ein Wechsel unter der Woche möglich, so wie wir es im Schuljahr beim ersten Lockdown durchgeführt hatten. 

Damals waren alle Klassen jede Woche an 2 Tagen fix an der Schule an zwei Tagen fix zu Hause. Freitags waren die Klassen dann im Wechsel nur alle 2 Wochen dran (z.B. 1.Freitag Kl.1+2 / 2. Freitag Kl.3+4 usw...).

Die ersten zwei Wochen werden jetzt erst einmal wie geplant durchgeführt. Doch möchten wir Ihnen als Eltern die Möglichkeit dazu geben, darüber abzustimmen, welche Form Ihnen für die darauffolgenden Wochen bis Ostern lieber wäre, sofern der Wechselunterricht noch länger andauern sollte. 

Teilen Sie uns Ihren Wunsch einfach bis Freitag 12.00 Uhr HIER mit!

Vielen Dank und mit den besten Wünschen

Friederike Klammer


19.02.

Liebe Eltern,
wir freuen uns sehr, dass wir ab nächster Woche unseren Hort wieder für
alle Grundschüler öffen dürfen, zumindest wochenweise für die Hälfte der
Kinder.
Wir hoffen, Sie haben das Jahr 2021 trotz der schwierigen Umstände gut
begonnen und sich innerhalb Ihrer Familien gut arrangieren können?
Für Kinder, die in der Notbetreuung waren, haben wir den Hort schon seit
15. Januar geöffnet. Wir waren sehr froh, dass wir "wenigstens" einige
Kinder genießen konnten und freuen uns wirklich sehr, wenn wir bald alle
Kinder wieder in unserer Einrichtung begrüßen dürfen. Den ersten Elternbrief des Jahres 2021 mit alle
benötigten Informationen habe Sie ja bereits erhalten.
Allen ein schönes Wochenende und für Einige bis Montag.
Herzliche Grüße
Für das Hortteam
Alexandra Rietmann


09.02.

Liebe Eltern,

zwischenzeitlich steht fest, dass wir in den Fastnachtsferien (ab nächsten Freitag) wie gewohnt von 8-15 Uhr eine Betreuung für alle Kinder anbieten, die laut der aktuellen Coronaverordnung von Baden-Württemberg, ein Anspruch auf Notbetreuung haben. Im Anhang finden Sie die verbindliche Anmeldung, die Sie uns bitte sobald als möglich zukommen lassen; bitte auch die Eltern, die mir diesbezüglich schon eine Email geschrieben haben.

Vielen Dank und viele Grüße

Alexandra Rietmann, Schulhort



05.02.2021

Liebe Eltern unserer Buskinder,

die neuen Fahrkarten (gültig ab März) sind nun abholbereit in der Schule. Sie haben eine Gültigkeit bis zu 5 Jahre und dürfen nur gegen Unterschrift der Eltern ausgegeben werden.

Da die Klasse 2 nächsten Dienstag Materialtausch und die Klassen 3 und 4 am Mittwoch Zeugnisausgabe haben, wo Sie als Eltern der Buskinder ja sowieso schon an die Schule kommen, können Sie gerne schon bei dieser Gelegenheit die Fahrkarte mitnehmen (Ausgabefenster nach Vereinbarung mit Klassenlehrerin). Ansonsten haben Sie die Möglichkeit, die Fahrkarte nach den Faschingsferien nach Terminvereinbarung beim Sekretariat abzuholen.

Freundliche Grüße und ein schönes Wochenende

Friederike Klammer (Rektorin)